USV-Systeme WALLTIS16

Unterbrechungsfreie Stromversorgung für die Wandmontage 30-160kVA

Unterbrechungsfreie Stromversorgung für die Wandmontage 30-160kVA
USV-Systeme WALLTIS16

 

Getreu dem Motto „YOUR CONNECTION TO SAFETY“ präsentiert die THIELE KG eine für die Wandmontage entwickelte USV-Anlage, mit der Möglichkeit der Wandmontage im Technikerraum mit externen Batterien oder fertig eingebaut im Schaltschrank.

Das neue USV-System deckt den Leistungsbereich von minimal 30 kVA und maximal 160 kVA ab und ist, dank der mechanischen Konstruktion und Abmessung, auch ohne zusätzlichen Umbau im eigenen Schaltschrank platzierbar. Die modulare Aufbauweise ermöglicht, den Einbau im Standardschrank (zum Beispiel von Rittal) oder im Anreihschrank (zur Realisierung längerer Überbrückungszeiten), den Aufbau mit Trenntransformatoren (für Bypass oder Bypass-Schalter) oder aufwendiger Verteileraufbauten!

Die THIELE KG liefert gewöhnlich jede Anlage kundenspezifisch und baut die Anlagen auch im geschlossenen Rittal-Schaltschrank in den Schutzarten IP 20 und sogar IP54 auf. Dabei ist der Innenkreislauf bei Schutzart IP54 mit Klimagerät, der Außenkreislauf nach IP34 oder mit Filtermatten für IP54, versehen.

Auch der Aufbau in Edelstahlausführung zur Anwendung in Lebensmittel- oder Wasserdampfbereichen oder der Einsatz unter erschwerten Umweltbedingungen, in denen die Standardkühlung nicht mehr ausreicht und Klimageräte eingesetzt werden müssen, sind bei THIELE KG tägliche Anforderungen.

Der große Vorteil von WALLTIS16 ist, dass sie sich aufgrund ihrer Modularität in jeglicher Schaltschranktechnologie und Produktionsumgebung aufstellen lässt. Dabei ist die Abmessung des einzelnen Modules mit einer Breite von 500 mm, einer Höhe von 850 mm und einer Tiefe von 320 mm recht flexibel gehalten, was ein mehr an Möglichkeiten offen lässt.

Die Standardgeräte mit Batterie haben üblicherweise eine Überbrückungszeit von 12 Minuten und eine Lebensdauer von 10 Jahren nach Eurobat.

Auch eine längere Überbrückungszeit kann durch Batterieeinschübe oder weitere Batterieschränke realisiert werden. Durch diese flexiblen Möglichkeiten kann die Überbrückungszeit auf fast jegliche Kundenanforderung eingestellt werden.

Bei der Bestellung mit Schaltschrank sind in den Einschüben unterhalb der eigentlichen Walltis16 die Batterien eingebaut. Bei Schutzart IP54 erhalten die Batterieeinschübe, um eine Knallgasansammlung zu verhindern, eine zentrale Entlüftung. Die Gasansammlung kann durch geringfügiges Entweichen aus Neubatterien und Sammlung im geschlossenen Raum (IP54) oder bei einem Batteriedefekt stattfinden und wird somit durch diese Maßnahme verhindert!

Die WALLTIS16 ist für Parallelbetrieb vorgesehen und kann damit zur Leistungserhöhung verschaltet werden oder um einen Redundanten Betrieb zu gewährleisten.

Relaiskontakte, USB, RS232 und RS485 sind standardmäßig vorhanden, eine SNMP-Schnittstelle ist optional erhältlich. Auf diese Art kann die WALLTIS16 über das eigene Kundennetzwerk überwacht und gesteuert werden.

Diese von THIELE KG servicefreundliche Ausführung bietet alle Anschlüsse auf Steckern an und ermöglicht dadurch einen geringen Installationsaufwand. Das Klartext-Farbdisplay ist mit diversen Sprachen ausgerüstet.

Der Begriff Industrie 4.0 und die damit verbundene Fähigkeit der WALLTIS16 bei einem Teilausfall oder Störung  nicht vollständig zu versagen ist weit ausgeprägt und im redundanten Verbund als 100 prozentige Resilienz anzusehen.

Für den Fall der Wartung oder während eines Serviceeinsatzes ist die WALLTIS16 aufgrund ihre Abmessungen, Baugeometrie, hängenden Befestigung und gesteckten Anschlüsse leicht zugänglich beziehungsweise auszubauen oder auszuwechseln.

Alle Anschlüsse haben ihren Platz im unteren Teil des Schaltschrankes, dort befindet sich normalerweise auch der optional erhältliche Überspannungsschutz, externer oder manueller Bypass.

Die WALLTIS16 Module 30 und 40 kVA sind im Verbund bis 90 kVA (3x30 kVA) oder bis 160 kVA (4x40 kVA) verwendbar.

Der Wirkungsgrad der Anlagen ist auch bei Teil Last im Online-Betrieb größer als 97 % und hat am Eingang einen Klirrfaktor kleiner als 3 %. Der Leistungsfaktor Cos ϕ der WALLTIS16 liegt bei 0,9.

Mit dieser USV-Anlage bietet THIELE KG ein rundum überzeugendes Einsatzpaket an, das aus  Erfahrung vergangener Anwendungen entstand und in Form der WALLTIS16 konzipiert worden ist!

Zurück